Sprachen

Suchen

Künstlersuche:
Veranstaltersuche:

Tipp des Monats

Anläßlich der Ausstellung von Franz Erhard W...

Upcoming Artist

Katja Novitskova als "Upcoming Artist" ist le...

Newcomer

Dem breiteren Kunstpublikum dürfte die Soloshow de...

Kunst Highlights

Prem Sahib
01.07.2017
- 03.09.2017
Kunstverein in Hamburg
Hamburg
Alle Kunst Highlights

Mission: Art-Report ist anders

Unabhängig + objektiv: Wir werten kontinuierlich die Ausstellungen von 1000 führenden Institutionen weltweit aus. Darüber hinaus können seriöse Institutionen und Galerien ihre Ausstellungen kostenfrei listen.
Dynamisch + innovativ: Wir bewerten in unserem Model Aufmerksamkeit im Kunstbetrieb, Netzwerke, Marktfähigkeit und berechnen Kennzahlen für Preiswürdigkeit von Kunst.
Übersichtlich + nachvollziehbar: Unser Ziel ist es. keine Zeit der User zu verschwenden. d.h. die wichtigsten Infos auf einen Blick, bzw. einer Seite.
Vorausschauend + werthaltig: Wir legen Wert auf Früherkennung künftiger Aufsteiger (Upcoming Artists) und erschwingliche, viel versprechende Kunst (Tipp des Monats).

MyArtSpace

Hidden Champion

"Er machte aus "armen Materialien" reiche Kunst. Nun ist mit Jannis Kounellis einer der wichtigsten Mitstreiter der Arte Povera gestorben" meldet...

Porträt

Eröffnet wurde das neue Kunstquartier in Berlin Neukölln erst im September 2016. Im September diesen Jahres...

news and stories

Aufsteiger 2017: Die Spitzenreiter bis 40 Jahre

Njideka Akunyili Crosby: The Beautyful Ones” Series #5, 2016,Acrylic, transfers, colored pencils, pastel, collage and commemorative fabric on paper, 5.1 ft. × 3.5 ft. © Njideka Akunyili 2017.

Langsam aber sicher verabschieden sich die meisten Galeristen in die Sommerpause, und viele Austellungsmacher in den Museen, Institutionen und Stiftungen überbrücken die Urlaubszeit mit Einzel- oder Gruppenshows, die frühestens zu Ende gehen, wenn die Menschen längst wieder an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt sind. Zeit also für eine Zwischenbilanz des globalen Ausstellungsbetriebs im Super-Kunstjahr 2017. Art-Report untersucht in einem 1.Teil dieser Zwischenbilanz sog.

Ibrahim Mahama, Untitled, 2014, Coal sacks, 183 x 213 cm. © All rights reserved - Saatchi Gallery

Younger than Jesus!

Petrit Halilaj, What Comes First, Petrit Halilaj & Alvaro Urbano,
2015, 280 x 220 x 220 cm, Resine,cement, metal, wood, alive chickens,
© Petrit Halilaj & Alvaro Urbano, Courtesy the artists

Keine leichten Zeiten für junge KünstlerInnen, so der Konsens der Kunstszene oder genauer des Kunstmarktes: Im Ausstellungsbetrieb allerdings ist das anders. Obwohl meist gerade mal 30 Jahre alt geworden macht diese Generation in Museen, Institutionen und Biennalen in diesem Jahr nicht selten Furore, so zum Beispiel Petrit Halilaj, 1986 in Pristina, Kosovo geboren. Durch ihre Soloshow im New Yorker New Museum of Contemporary Art steigt sie auf in die Top 1000 im Global Ranking. Das ist doch eine Gratulation wert!
 

Lynette Yiadom-Boakye: Solo im New Museum, NY

Monat: 
06/2017

Lynette Yiadom-Boakye, Willow Strip, 2017, oil on canvas, 78 3/4 x 70 7/8 inches, Inventory #LYB17.008, Jack Shainman Gallery, New York

Ihre viel beachtete Soloshow im New Museum of Contemporary Art in New York ist noch bis 3. September 2017 anzuschauen. Im Art-Report-Ranking sollte ihr mit dieser Ausstellung in diesem Jahr der Aufstieg unter die Top 1000 gelingen. Zuvor hatte die New Yorker Malerin Lynette Yiadom-Boakye mit Einzelausstellungen u.a. in der Kunsthalle Basel und der Serpentine Gallery auf sich aufmerksam gemacht.

Profile:

LYNETTE YIADOM-BOAKYE, The Work, 2015, oil on canvas, 27.76 x 23.82 x 1.46 inches, LYB15.003, Jack Shainman Gallery, New York.

Marktpräsenz junger Künstler 2017

Alicja Kwade auf der Biennale von Venedig 2017

Die in Berlin lebende Bildhauerin Alicja Kwade, geb. 1979 in Kattowitz, Polen, ist auf den wichtigsten Kunstmessen 2017 besonders prominent vertreten. Art-Report hat die Hauptmessen in Hongkong, New York, Köln und Basel ausgewertet - hier mit dem Schwerpunkt auf junge Künstler und Künstlerinnen geboren 1977 oder später. Zur Einordnung sind neben den Messepunkten die Meßwerte für die jeweiligen Netzwerke, die sogenannte Messequote in 2017 angeben - Auswertung Stand 9.6.2017. Auf der am 14.6.

Flaka Haliti: Plakatserie für 200 Euro

Monat: 
06/2017

Anläßlich der Art Basel 2017 wird die junge Münchener Künstlerin Flaka Haliti (geb. 1982) eine Installation im Basler Rathaus zeigen. Die Arbeit "Concerned by the ghost without being bothered" ist Teil der weltweit führenden Kunstmesse im Rahmen des Sonderprogramms "Parcours" und besteht aus einer Gruppe von im Rathaus verteilten Werbebannern. Sie erinnert ein wenig an die Grafikserie "I Miss You, I Miss You, ‘Till I Don‘t Miss You Anymore", die das Museum Moderner Kunst Stiftung Lugwig in Wien 2914 herausgebracht hat. Die Serie aus drei Offset-Drucken (siehe Abbildung unten) im Format von je 59,4 x 42 cm wird im Mumok-Shop immer noch für 200 Euro angeboten. Flaka Haliti hat in den letzten Jahren eine steile Karriere im Kunstbetrieb hingelegt und war u.a. in der Favoriten-Ausstellug 2016 im Lenbachhaus beteiligt. Ihre Arbeit wird vertreten von der Galerie Deborah Schamoni, München.

I Miss You, I Miss You, ‘Till I Don‘t Miss You Anymore, 2014, Serie aus drei Offset-Drucken auf Munken G-Print, 250 g/m², 59,4 x 42 cm, signiert und nummeriert, Edition: 150 + 20 AP

Profil:

Flaka Haliti, born 1982, Prishtina. Lives and works between Munich, Prishtina and Vienna.

Documenta Kassel: "Man muss nicht alles sehen"...

Documenta in Kassel: "Man muss nicht alles sehen"...
zitiert das Kunstmagazin Monopol den künstlerischen Leiter der Documenta, Adam Szymczyk: ""Wir bitten die Besucher, sich Zeit zu nehmen, und die Erfahrung der Weite zu genießen, ohne sich zu verpflichten, alles zu sehen und zu erleben", sagte er dem Monopol-Magazin. Die Documenta sei "kein Quiz mit 100 Fragen, die an einem Tag beantwortet werden müssen".

Toni Schmale: Entdeckung in Wien

Monat: 
06/2017

Toni Schmale, feuerbock, 2015, feuerverzinkter Stahl, pulverbeschichteter Stahl ral 9005, Messing, Birisin 450, 173 x 183 x 215 cm. Courtesy die Künstlerin und Galerie Christine König; Foto: Toni Schmale

Ihre Galeristin Christine König beschreibt Toni Schmales Arbeit treffend: " Ob Performances, Zeichnungen, Animationen, Videos, Interventionen im öffentlichen Raum oder gewichtige dysfunktionale Skulpturen - Toni Schmales Arbeiten sind hintergründige Studien, die eine radikale Kritik an den bestehenden sozialen und gesellschaftlichen Machtverhältnissen mit ihren stereotypen Geschlechterkonstruktionen und Erzählungen formulieren."<

Neue Kunstmesse: Art Düsseldorf startet im November 2017

Die Kunstmesse Art Düsseldorf hat das Zulassungskomitee für ihre erste Ausgabe im November bekanntgegeben. Im Ausschuss sitzen Veronique Ansorge von der Galerie David Zwirner, die portugiesische Galeristin Cristina Guerra, die Düsseldorfer Galeristen Linn Lühn, Max Mayer und Alexander Sies, Nikolaus Oberhuber von der Berliner Galerie KOW, die Galerie Gregor Staiger aus Zürich und Boris Vervoordt von der belgischen Galerie Axel Vervoordt.

documenta 14: Offizielle Künstlerliste

Anläßlich der gestrigen Eröffnung der documenta 14 in Athen ist auch die offizielle Künstlerliste erschienen, auf der viele Namen von "Künstlerkuratroen" fehlen, welche wesentlichen Einfluß auf der Inhalte der legendären Ausstellung genommen haben.  Nicht neu, aber bemerkenswert bleibt die starke Beteiligung junger KünstlerInnen wie Otobong Nkanga, von Art-Report im vergangenen Jahr als "Young Artist of the Year" gekürt.

documenta 14: Erste Künstlerliste

Eigentlich hat sie schon im vergangenen Jahr begonnen und wird dennoch erst in etwa 14 Tagen (08.04.17) starten - und zwar nicht wie üblich im hessischen Kassel, sondern in der griechischen Metropole Athen: Die Rede ist von der documenta 14 - also die mit Abstand am stärksten beachtete Kunstausstellung der Welt .