Sprachen

Gegenstandslos - Ausstellung in Bonn

Künstler: Douglas Allsop, Eva-Maria Andresen, Justin Andrews, Colin Ardley, Dieter Balzer, Carola Bark, Ruth Baumann, Marcus Bering, Wolfgang Berndt, Irene Blume, Nicholas Bodde, Hartmut Böhm, Lars Breuer, Helmut Bruch, Sanne Bruggink, John Carter, Laura Castagno, Beni Cohen-Or, Christoph Dahlhausen, Julian Dashper, Robert Davies, John de Rijke, Daniel de Spirt, Inge Dick, Madeleine Dietz, Gerhard Doehler, Craig Easton, Wolf Ebener, Stephan Eberstadt, René Eicke, Jo Enzweiler, Leo Erb, Anthony Farrel, Johannes Fox, Christoph Freimann, Sebastian Freytag, Gerhard Frömel, Christian Frosch, Tom Früchtl, Sabine Funke, G. Y. WU, Andras Gál, Heinz Gappmayr, Jakob Gasteiger, Frank Gerritz, Hans Joerg Glattfelder, Eugen Gomringer, Kuno Gonschior, Elmar Göppl, Daniel Göttin, Michael Graeve, Billy Gruner, Edgar Gutbub, Edgar Guzman, Dagmar Hagemann, Terry Haggerty, Heijo Hangen, Tony Harding, Melinda Harper, Yvo Hartmann, Bernhard Härtter, Werner Haypeter, José Heerkens, Fritz Heerz, Axel Heibel, Erwin Herbst, Albert Hettinger, Katharina Hinsberg, Gisela Hoffmann, Clemens Hollerer, Gilbert Hsiao, Ben Hübsch, Andrew Huston, Simon Ingram, Edda Jachens, Gottfried Jäger, Kyle Jenkins, Dorothee Joachim, Michel Jouét, Jus Juchtmans, Wonkun Jun, Raymund Kaiser, Doris Kaiser, Linda Karshan, Danuta Karsten, Sarah Keighery, Heike Kern, Melanie Khava, Hyun-Ju Kim, Wolfgang Kiwus, Gerard Kodde, W. J. M. Kok, Stanislav Kolibal, Brigitte Kordina, Attila Kovacs, Karl Peter Kremer, Dittmar Krüger, Uwe Kubiak, Matti Kujasalo, Peter Lacroix, Antonia Lambélé, Reinhard Lättgen, Michael Laube, Norvin Leineweber, Horst Linn, Josef Linschinger, Dagmar Lutz, Dorà Maurer, Jean-Pierre Maury, Christian Megert, Rebecca Michaelis, Manfred Mohr, Vera Molnar, Simon Morris, Tom Mosley, Virginie Mossé, Leonardo Mosso, Müller-Emil, Guido Münch, Georg Nees, Otto Nemitz, Wolfgang Nestler, Jo Niemeyer, John Nixon, Hella Nohl, Sigrun Olafsdottir, Roland Orepük, Roland Orépük, Dany Paal, Jürgen Paas, Salvatore Panatteri, Dario Perez-Flores, Dario Pérez-Flores, Frank Piasta, Jan van der Ploeg, Kerrie Poliness, David Rabinowitch, Paul Raguenes, Dirk Rathke, Horst Rave, Alan Reynolds, Nikola Richard, Jochen Röder, Rita Rohlfing, Axel Rohlfs, Vera Röhm, Sigurd Rompza, Rosa, Rolf Rose, Barbara Rosengarth, Eberhard Ross, Tim Otto Roth, Michael Rouillard, Christine Sabel, Diet Sayler, Nora Schattauer, Karen Schifano, Christina Schlosser, Harald Schmitz-Schmelzer, H. D. Schrader, Arne Schreiber, Regine Schumann, Paul Searle, Karl Siegel, Michal Skoda, Gemma Smith, Helen Smith, Peter Somm, Malte Spohr, German Stegmaier, Andre Stempfel, ststs, Gerold Tagwerker, Gaby Terhuven, Heiner Thiel, David Thomas, Norbert Thomas, Tony Trehy, Günther Uecker, Wolfgang Ulbrich, Wolfram Ullrich, Jiri Valoch, Richard van der Aa, Geert van Fastenhout, Freddy van Parys, Gertud Maria Viegener, Thomas Vinson, Jean-Pierre Viot, Horst-Peter Vitt, Jan Marten Voskuil, Ulrich Wagner, Joan Waltemath, Peter Weber, Helga Weihs, Claudia Weil, Thomas Weil, Thomas u. Claudia Weil, Birgitta Weimer, Majorie Welish, Fridolin Welte, Gido Wiederkehr, Ludwig Wilding, Werner Windisch, Guido Winkler, Heinz Witthoeft, Martin Wörn, Shizuko Yoshikawa, Achim Zeman, Beat Zoderer
Ausstellung: 26/10/2008 - 13/12/2008
Veranstalter: GKG - Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e.V.
Stadt: Bonn
Homepage: http://gkg-bonn.de/


.Am Samstag, 25. 9. 2008, eröffnete die Gesellschaft für Kunst und Gestaltung in Bonn eine internationale Übersichtsausstellung zur ungegenständlichen Kunst, insbesondere im konkret-konstruktiven Kontext. Wie vielfältig und dynamisch diese ist, führen Werke von 200 KünstlerInnen aus 18 Ländern und vier Kontinenten vor Augen, und belegen damit mühelos die Aktualität und das Potential einer Kunst, die trotz des neu erwachten Interesses noch weit davon entfernt ist, die Beachtung zu erhalten, die ihr zweifelsohne gebührt.
Regionale, nationale und internationale Positionen, die mit der 25-jährigen Geschichte der Gesellschaft für Kunst und Gestaltung seit längerem oder kürzerem verbunden sind, wurden ebenso berücksichtigt wie neue, oft jüngere bzw. solche, die sich kritisch, spielerisch oder auch subversiv mit dem auseinandersetzen, was unter konkreter Kunst verstanden wird. Dass darüber gestritten wird, belegt einmal mehr die Vitalität und Wirkkraft dieser Tradition bis in die Gegenwart.

'Gegenstandslos' zeigt diese Diskussion in allen ihren Facetten: Traditionelle Erwartungen an die konkret-konstruktive Kunst, wie die, dass sie das Rationale, Mathematische, Serielle, Archi/tektonische, die Reduktion der Form und der Mittel, die Perfektion, das Pure betont und selbstreferentiell arbeitet, werden durchaus erfüllt, bleiben aber nicht unwidersprochen. Denn die Konzentration auf den Umgang mit Material und insbesondere mit Farbe macht das Sinnliche augenscheinlich. Die Irritation bleibt nicht auf die Gesetze der Optik und des mathematischen Raumes beschränkt; ein humorvoller, spielerischer Umgang bringt Leichtigkeit hinein, ohne der Vielschichtigkeit etwas zu nehmen.

Die beispielhaft vorgestellten Werke lassen sich bestimmten Gruppen zuordnen. Die konkrete Literatur von Gappmayr bis Trehy ist ebenso vertreten wie die konkrete Fotografie (Jäger, Roth u.a.) und die Digitalkunst (z.B. Mohr, Kiwus). Weder fehlen optische Studien (Wilding u.a.) noch die Auseinandersetzung mit Transparenz und Licht (Dahlhausen, Schumann, Tagwerker, usw.) und mit dem Raum (Leineweber, Thiel, Welte u.a.)
In der Malerei reichen die Beispiele von der Konzentration auf geometrische Formen (von Funke und Harding über Skoda und Winkler bis zu Bodde und Graeve) über die Beschäftigung mit Mustern (Rosengarth, Schattauer u.a.) bzw. dem Ornamentalen (z.B. Maury, Weil) bis hin zur Farbmalerei und Monochromie, die mal unterkühlt auftritt wie bei Gál und v. d. Aa, sich von sinnlicher Intensität wie bei Gasteiger oder ruppig-expressiv wie bei Frosch zeigt, mit den Mitteln der Hochglanzperfektion arbeitet wie Haggerty oder lyrisch-still wie Jun, um nur einige wenige Beispiele herauszugreifen. Leise Arbeiten finden sich vor allem dort, wo es in unterschiedlichen Medien um die Linie geht, wie bei Haypeter, Herbst, D. Kaiser, Reynolds, Spohr. Konzeptuelle Werke wie die von Valoch stellen den Begriff des Konkreten in Frage.

In einer dichten, konzentrierten und eher ‚frechen‘ Hängung werden neue Bezüge und Reibungsflächen geschaffen, statt kategorialen Kriterien zu folgen. Dabei lassen sich neue Aspekte im Bekannten ebenso wie im Neuen entdecken. Hinter der Vielfalt offenbart sich als das gemeinsame Fundament einmal mehr die Moderne, die sich entgegen ihres seit über 40 Jahren postulierten Endes als verblüffend vital und aktuell erweist, voller Anknüpfungspunkte und unerschöpfter Möglichkeiten.

Der neue Vorstand, bestehend aus der Kunsthistorikerin Susannah Cremer-Bermbach , der Architektin Dorothea Löchte und dem Kulturwirtschaftler Bernd Fesel, begreift diese Ausstellung als Ausgangspunkt für künftige Projekte, bei denen verstärkt thematische Ausstellungen und jüngere internationale Positionen berücksichtigt werden sollen.

(Pressetext)


Künstler Richard van der Aa, Douglas Allsop , Eva-Maria Andresen , Justin Andrews , Colin Ardley , Dieter Balzer , Carola Bark , Ruth Baumann , Marcus Bering , Wolfgang Berndt , Irene Blume , Nicholas Bodde , Hartmut Böhm , Lars Breuer , Helmut Bruch , Sanne Bruggink , John Carter , Laura Castagno , Beni Cohen-Or , Christoph Dahlhausen , Julian Dashper , Robert Davies , Inge Dick , Madeleine Dietz , Gerhard Doehler , Craig Easton , Wolf Ebener , Stephan Eberstadt , René Eicke, Jo Enzweiler , Leo Erb , Anthony Farrel , Geert van Fastenhout , Johannes Fox , Christoph Freimann , Sebastian Freytag , Gerhard Frömel , Christian Frosch , Tom Früchtl , Sabine Funke , Andras Gál, Heinz Gappmayr , Jakob Gasteiger , Frank Gerritz , Hans Joerg Glattfelder , Eugen Gomringer , Elmar Göppl , Daniel Göttin , Michael Graeve , Billy Gruner , Edgar Gutbub , Edgar Guzman , Dagmar Hagemann , Terry Haggerty , Heijo Hangen , Tony Harding , Melinda Harper , Yvo Hartmann , Bernhard Härtter , Werner Haypeter , José Heerkens, Fritz Heerz , Axel Heibel , Erwin Herbst , Rosa , M. Hessling , Albert Hettinger , Katharina Hinsberg , Gisela Hoffmann , Clemens Hollerer , Gilbert Hsiao , Ben Hübsch , Andrew Huston , Simon Ingram , Edda Jachens , Gottfried Jäger , Kyle Jenkins , Dorothee Joachim , Michel Jouét, Jus Juchtmans , Wonkun Jun , Doris Kaiser , Raymund Kaiser , Linda Karshan , Danuta Karsten , Sarah Keighery , Heike Kern , Melanie Khava , Hyun-Ju Kim , Wolfgang Kiwus , Gerard Kodde , W. J. M. Kok , Stanislav Kolibal , Brigitte Kordina , Attila Kovacs , Karl Peter Kremer , Dittmar Krüger , Uwe Kubiak , Jo Kuhn, Matti Kujasalo , Peter Lacroix , Antonia Lambélé, Reinhard Lättgen , Michael Laube , Norvin Leineweber , Horst Linn , Josef Linschinger , Dagmar Lutz , Dorà Maurer, Jean-Pierre Maury , Christian Megert , Rebecca Michaelis , Manfred Mohr , Vera Molnar , Simon Morris , Tom Mosley , Virginie Mossé, Leonardo Mosso , Müller-Emil , Guido Münch , Georg Nees , Otto Nemitz , Wolfgang Nestler , Jo Niemeyer , John Nixon , Hella Nohl , Sigrun Olafsdottir , Roland Orépük, Dany Paal , Jürgen Paas , Salvatore Panatteri , Freddy van Parys , Dario Pérez-Flores, Frank Piasta , Jan van der Ploeg , Kerrie Poliness , David Rabinowitch , Paul Raguenes , Dirk Rathke , Horst Rave , Alan Reynolds , Nikola Richard , John de Rijke , Jochen Röder , Rita Rohlfing , Axel Rohlfs , Sigurd Rompza , Rolf Rose , Barbara Rosengarth , Eberhard Ross , Tim Otto Roth , Michael Rouillard , Christine Sabel , Diet Sayler , Nora Schattauer , Karen Schifano , Christina Schlosser , Harald Schmitz-Schmelzer , H. D. Schrader , Arne Schreiber , Regine Schumann , Paul Searle , Karl Siegel , Michal Skoda , Gemma Smith , Helen Smith , Peter Somm , Daniel de Spirt , Malte Spohr , German Stegmaier , André Stempfel – ststs , Gerold Tagwerker , Gaby Terhuven , Heiner Thiel , David Thomas , Norbert Thomas , Tony Trehy , Günther Uecker , Wolfgang Ulbrich , Wolfram Ullrich , Jiri Valoch , Gertud Maria Viegener , Thomas Vinson , Jean-Pierre Viot , Horst-Peter Vitt , Jan Marten Voskuil , Ulrich Wagner , Joan Waltemath , Peter Weber , Helga Weihs , Thomas u. Claudia Weil , Birgitta Weimer , Majorie Welish , Fridolin Welte , Gido Wiederkehr , Ludwig Wilding , Werner Windisch , Guido Winkler , Heinz Witthoeft , Martin Wörn , G. Y. Wu , Shizuko Yoshikawa , Achim Zeman , Beat Zoderer