Sprachen

Emmanuel Perrotin, Paris Miami


Hauptsitz in der Pariser rue Turenne 76

Kontaktinfos

Galerie Galerie Perrotin
76, rue de Turenne
75003 Paris (FR)
Tel: +33 1 42167979
Fax: +33 1 42167974
info-paris@galeriepe...
www.galerieperrotin.com
Öffnungszeiten:
Tu-Sa 11-19h

Bilder


Erweiterne Räume in der Rue Turenne

Emmanuel Perrotin, geboren 1968, eröffnete seine erste Galerie in der eigenen nicht besonders großen Wohnung mitten in Paris, und dies zu einer Zeit, als Paris noch als recht verschlafen galt hinsichtlich frischer zeitgenössischer Kunst. „Viele reichen Leute führten ihre aufwendigen Ausstellungsräume wie eine Salongalerie im 19. Jahrhundert“, erinnert sich Perrotin. Er hatte eine andere, strikt internationale Strategie: Noch in den Anfängen seiner inzwischen steilen Karriere als Galerist nahm er an Kunstmessen in New York, Tokio und Basel teil, brachte frische und provozierende Kunst in die französische Metropole, von Maurizio Cattelan zum Beispiel, von Takashi Murakami , Mariko Mori , Sophie Calle oder Wim Delvoye und nicht zuletzt Damien Hirst.

Mit durchschlagendem Erfolg, heute residiert er mit seiner weitläufigen Galerie in der vornehmen Pariser Rue du Turenne, und seine Künstlerliste vereint die Creme de la Creme der aktuell angesagten Kunstproduzenten. Inzwischen gibt es eine Dependance mit hohen lichten Räumen im Stadtteil St. Claude, wo sich großformatige Installationen eher präsentieren lassen. Erst 2005 wagte Perrotin den Sprung über den großen Teich,
positionierte sich aber bewusst nicht im Kunstmekka New York oder Los Angeles, sondern in Miami, Florida, wo sich gerade die Art Basel ausgebreitet hatte, viele potenten Sammler aus dem Norden der USA ihren Zweitwohnsitz unterhalten und die Trendsetter Mera und Donald Rubell ihr eigenes Museum betreiben. Perrotin hat auch als einer der ersten Galeristen von Weltrang den Schulterschluss mit Design forciert. Er schaut freilich auch nicht vor publikumswirksamen Aktionen zurück, wenn es dem Wohl seines Netzwerks dient: So überließ er seine Räume während der Tour de France im Sommer 2009 der Lance Amstrong Foundation für eine Gruppenausstellung von zeitgenössischen Künstlern zum Thema „Kampf gegen den Krebs“.

Die Galerie Emmanuel Perrotin nimmt an der Art Brussels teil, die vom 23. bis 26. April dauert.

 



Künstler der Galerie bzw der Sammlung

Daniel Arsham    
Hernan Bas  Hernan Bas freereport  
Sophie Calle  Sophie Calle freereport  
Maurizio Cattelan  Maurizio Cattelan freereport  
Chang-Sup Chung    
Peter Coffin  Peter Coffin freereport  
Johan Creten    
Wim Delvoye  Wim Delvoye freereport  
Elmgreen & Dragset    Elmgreen & Dragset freereport  
Leandro Erlich    
Erró    Erró freereport  
Lionel Estève    
Jens Fänge    
Daniel Firman    
Naomi Fisher    
Bernard Frize  Bernard Frize freereport  
Gelitin    Gelitin freereport  
Laurent Grasso    
Thilo Heinzmann    
John Henderson    
Gregor Hildebrandt  Gregor Hildebrandt freereport  
JR    
Jesper Just  Jesper Just freereport  
Izumi Kato    
KAWS    
Bharti Kher    
Klara Kristalova    
Guy Limone    
Ryan McGinley  Ryan McGinley freereport  
Mariko Mori  Mariko Mori freereport  
Farhad Moshiri    
Gianni Motti  Gianni Motti freereport  
MR.    
Takashi Murakami  Takashi Murakami freereport  
Kaz Oshiro  Kaz Oshiro freereport  
Jean-Michel Othoniel    
Paul Pfeiffer  Paul Pfeiffer freereport  
Paola Pivi  Paola Pivi freereport  
Terry Richardson    
Germaine Richier    
Claude Rutault    
Michael Sailstorfer  Michael Sailstorfer freereport  
Park Seo-Bo    
Jesus Rafael Soto  Jesus Rafael Soto freereport  
Pierre Soulages  Pierre Soulages freereport  
Aya Takano    
Tatiana Trouvé  Tatiana Trouvé freereport  
Piotr Uklanski  Piotr Uklanski freereport  
Xavier Veilhan  Xavier Veilhan freereport  
Pieter Vermeersch    
Mel Ziegler