Sprachen

Peggy Meinfelder | MyArtSpace

Sammeln und ordnen bestimmen das künstlerische Handeln von Peggy Meinfelder (Bauhaus-Universität Weimar), geht sie ihren Spurensicherungen nach. Das Themenfeld ihrer Aktivität konzentriert sich auf die DDR-Kultur, deren Vergangenheit und Nachwirken auf die Gegenwart. In wissenschaftlicher Manier reiht sie jene Gegenstände auf, die ihre Eigentümer beispielsweise vom sogenannten Begrüßungsgeld nach Öffnung der innerdeutschen Grenze erstanden hatten. Die hinzugefügten Kommentare der Besitzer erläutern nicht nur den formalen Impuls zum Erwerb des Konsumgutes, sondern offenbaren zugleich individuelle Sehnsüchte und private Lebensplanungen. Die vormals anonymen, industriell hergestellten Produkte erhalten durch den Gebrauch verschiedene Bedeutungsgehalte, die Peggy Meinfelder durch eine isolierende Fotodokumentation freilegt. Die Künstlerin wählt in der konzeptionellen wie formalästhetischen Hinsicht eine große Nähe zur Wissenschaft. Sie spiegelt mit ihrer Arbeit zugleich die vielschichtigen Sinndimensionen und Problemstellungen, die u.a. in der Geschichtswissenschaft, Museologie und Philosophie seit den 80er Jahren mit Bezug auf eine authentische Geschichtsdarstellung diskutiert werden. Zugleich ergreift sie das Staffelholz der Langläufer in der Kunst, die seit den sogenannten 'Spurensicherern' Ende der 70er Jahre auf verschiedene Weise das Thema der pseudowissenschaftlichen Gedächtnisarbeit aufgegriffen haben. (Quelle: Marion-Ermer-Stiftung, Jena)

Works

Manfred Schumacher_28
Der sowjetische Staats-und Parteichefs Michail Gorbatschow und Raissa Gorbatschowa auf dem Balkon des historischen Rathaus beim
Seidingstadt_15
Fußballweltmeisterschaft 1974, 2009, Tuschezeichnung, 42 x 29,7 cm
Seidingstadt_15
Helmut Schmidt und Fiedel Castro, Begrüßung beim Staatsbesuch 1974 am Flughafen von Havanna, 2008, Tuschezeichnung, 42 x 29, 7cm
Seidingstadt_15
Westpaket (2006) Installation
Seidingstadt_15
100 Westmark, Objektsammlung, 2003—06 Katharina F. (geb.1981) Ich habe Weihnachten 1989 von meinen Eltern eine Barbiepuppe gesch
Seidingstadt_15
Abzeichen (2006/07) Tuschezeichnungen
Seidingstadt_15
Abzeichen (2006/07) Tuschezeichnungen
Seidingstadt_15
Versteinerungen (2003) Tonband
Seidingstadt_15
Box (1999) 24,0 cm x 11,5 cm x 7,5 cm
Sammeln und ordnen bestimmen das künstlerische Handeln von Peggy Meinfelder (Bauhaus-Universität Weimar), geht sie ihren Spurensicherungen nach. Das Themenfeld ihrer Aktivität konzentriert sich auf die DDR-Kultur, deren Vergangenheit und Nachwirken auf die Gegenwart. In wissenschaftlicher Manier reiht sie jene Gegenstände auf, die ihre Eigentümer beispielsweise vom sogenannten Begrüßungsgeld nach Öffnung der innerdeutschen Grenze erstanden hatten. Die hinzugefügten Kommentare der Besitzer erläutern nicht nur den formalen Impuls zum Erwerb des Konsumgutes, sondern offenbaren zugleich individuelle Sehnsüchte und private Lebensplanungen. Die vormals anonymen, industriell hergestellten Produkte erhalten durch den Gebrauch verschiedene Bedeutungsgehalte, die Peggy Meinfelder durch eine isolierende Fotodokumentation freilegt. Die Künstlerin wählt in der konzeptionellen wie formalästhetischen Hinsicht eine große Nähe zur Wissenschaft. Sie spiegelt mit ihrer Arbeit zugleich die vielschichtigen Sinndimensionen und Problemstellungen, die u.a. in der Geschichtswissenschaft, Museologie und Philosophie seit den 80er Jahren mit Bezug auf eine authentische Geschichtsdarstellung diskutiert werden. Zugleich ergreift sie das Staffelholz der Langläufer in der Kunst, die seit den sogenannten 'Spurensicherern' Ende der 70er Jahre auf verschiedene Weise das Thema der pseudowissenschaftlichen Gedächtnisarbeit aufgegriffen haben. (Quelle: Marion-Ermer-Stiftung, Jena)

 

 

 

MONUMENT TO TRANSFORMATION
 

The Centro Cultural Montehermoso, Vittoria/ Spain

opening 12.2.2010

13.2. – 2.5.2010

http://http://www.montehermoso.net/pagina.php?id_p=292/

EAST-WEST ARRANGEMENTS (solo)
 

Dina4 Projekte

Eröffnung: 29.1. 2010
29.1. – 27. 2. 2010
http://www.dina4projekte.de/dina4-projekte.php5

 

 

 

Jahresgaben 2009
 

Kunstverein München

Eröffnung: 6.12. 2009 3 p.m.
7.12. – 20.12. 2009

http://www.kunstverein-muenchen.de/2008/

 

feedback 1989

 

Hotel Dajti, Tirana Albania

Opening: 29.10.2009 6 p.m.
29.10.2009 - 15.11.2009

http://feedback1989.wordpress.com/

 

 

monument to transformation
 

Centre for Visual Introspection
16 Biserica Enei.Str
district 1
Bucharest
Opening: 30.09.2009
30.9. to 13.11. 2009
The exhibition is organized by tranzit and Centre for Visual Introspection
http://www.pplus4.ro/
http://www.monumenttotransformation.org/en

Manfred Schumacher
Peggy Meinfelder
born 1975
in Hildburghausen (Germany)
lives and works in Munich
Profile Page

MONUMENT TO TRANSFORMATION, mit Vyacheslav Akhunov, Peggy Meinfelder, Babi Badalov..., montehermoso Vitoria-Gasteiz, 12.02.2010 - 02.05.2010

 

Peggy Meinfelder -EAST-WEST arrangement, Peggy Meinfelder, Dina4 Projekte, München,  28.01.2010 - 27.02.2010

 

FT WEEKEND MAGAZINE

October 31/November 1 2009, Gerrit Wiesmann: „Welcome to the west“

http://www.ft.com/cms/s/2/beceb3b8-c209-11de-be3a-00144feab49a,dwp_uuid=a712eb94-dc2b-11da-890d-0000779e2340.html

GEOlino

http://www.geo.de/GEOlino/mensch/62217.html