Sprachen

Marktpräsenz junger Künstler 2017

Alicja Kwade auf der Biennale von Venedig 2017

Die in Berlin lebende Bildhauerin Alicja Kwade, geb. 1979 in Kattowitz, Polen, ist auf den wichtigsten Kunstmessen 2017 besonders prominent vertreten. Art-Report hat die Hauptmessen in Hongkong, New York, Köln und Basel ausgewertet - hier mit dem Schwerpunkt auf junge Künstler und Künstlerinnen geboren 1977 oder später. Zur Einordnung sind neben den Messepunkten die Meßwerte für die jeweiligen Netzwerke, die sogenannte Messequote in 2017 angeben - Auswertung Stand 9.6.2017. Auf der am 14.6. für die Öffentlichkeit offiziell eröffnenden Art Basel ist Kwade in den Kojen der Galerien König, kamel menour und I8 zu sehen sowie im Rahmen der stark beachteten Sondershow "Unlimited".

Es fällt in Auge, dass Werke der im Kunstbetrieb der vergangenen Jahren immer wieder herausragenden Künstlerinnen (rot unterlegt) offensichtlich auch auf dem Kunstmarkt überdurchschnittlich präsent sind. Denn Galeristen zeigen aus naheliegenden ökonopmischen Gründen auf kostspielligen Messen vor allem Künstler, deren Arbeiten sie in wichtigen Sammlungen platzieren können. Was im Erfolgsfall die Karriere der Künstler und das Renomée der Galerie erneut befördert.
 

Name geb. wohnt in Netzpunkte Messequote 2017 Messe Punkte 2017  
Alicja Kwade 1979 Berlin 2088 58 766  
Pamela Rosenkranz 1979 Zürich 1039 64 504  
Julian Charrière 1987 Berlin 372 62 443  
GCC 1979   223 48 368  
Adam Pendleton 1984 New York 1995 33 347  
Katja Novitskova 1984 Amsterdam 629 32 339  
Camille Henrot 1978 New York 1092 35 339  
Simon Fujiwara 1982 Berlin 2420 48 302  
Avery Singer 1987 New York 49 49 291  
Ciprian Muresan 1977 Cluj 1107 40 272  
Mary Reid Kelley 1979 Saratoga 1187 42 265  
Anne Imhof 1978 Frankfurt 976 38 261  
Idris Khan 1978 London 600 47 257  
Samson Young 1979 Hong Kong 199 51 250  
Eva Kotátková 1982 Prag 837 41 250  
Flaka Haliti 1982 München 739 75 240  
Jorinde Voigt 1977 Berlin 2809 45 238  
LaToya Ruby Frazier 1982 New Brunswick 1171 68 237  
Erika Hock 1981 Köln 392 49 232  
Tala Madani 1981 Los Angeles 1537 36 224