Sprachen

Aufsteiger 2017: Die Spitzenreiter bis 40 Jahre

Njideka Akunyili Crosby: The Beautyful Ones” Series #5, 2016,Acrylic, transfers, colored pencils, pastel, collage and commemorative fabric on paper, 5.1 ft. × 3.5 ft. © Njideka Akunyili 2017.

Langsam aber sicher verabschieden sich die meisten Galeristen in die Sommerpause, und viele Austellungsmacher in den Museen, Institutionen und Stiftungen überbrücken die Urlaubszeit mit Einzel- oder Gruppenshows, die frühestens zu Ende gehen, wenn die Menschen längst wieder an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt sind. Zeit also für eine Zwischenbilanz des globalen Ausstellungsbetriebs im Super-Kunstjahr 2017. Art-Report untersucht in einem 1.Teil dieser Zwischenbilanz sog. Upcoming Artists im Alter bis 40 Jahre, welche bisher die größte Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben.
Darunter tauchen naturgemäß viele bekannte Namen auf, die schon in den letzten Jahren immer wieder von Art-Report hervorgehoben wurden und die ihren Platz im Kunstbetrieb schon gefestigt haben. Hier sind an vorderster Front Alicja Kwade und Camille Henrot zu nennen. Bemerkenswert sind aber genauso KünstlerInnen wie Njideka Akunyili Crosby, Dineo Seshee Bopape, Ibrahim Mahama, Deana Lawson oder Martine Syms, die ihren Platz noch finden müssen. Auffallend auch die serbische Künstlerin Irena Haiduk mit ihrer Teilnahme an der documenta 14 und der Whitney Biennale 2017 - siehe "Newcommer".
In der umten stehenden Liste geben die Spalten über die Netzwerke der KünstlerInnen zu Galerien und ihre Präzens in den bisherigen großen Kunstmessen (Messequote 2017) eine erste Auskunft darüber, wie weit ihre Chancen im Kunstmarkt schon gediehen sind.
 

Name geb. wohnt in… Medium Netz Galerie Summe Netze Messeq 2017 Punkte 2017
Alicja Kwade 1979 Berlin Skulptur / Plastik 216 1933 40 1904
Camille Henrot 1978 New York Video / Film 194 1084 21 1641
Adam Pendleton 1984 New York Mixed Media 355 1676 32 1388
Njideka Akunyili Crosby 1983 Los Angeles Malerei 81 351 6 1219
Mary Reid Kelley 1979 Saratoga Springs Video / Film 173 1141 23 1172
Oliver Laric 1981 Berlin New Media 42 362 4 1060
Katja Novitskova 1984 Amsterdam Skulptur / Plastik 49 414 32 1060
Dineo Seshee Bopape 1981 Amsterdam Malerei 73 878   1006
Park McArthur 1984 New York Skulptur / Plastik 0 220 5 1000
Jumana Manna 1987 Berlin Skulptur / Plastik 61 556   930
Ibrahim Mahama 1987 Tamale, Ghana Installation 32 454 10 930
Lena Henke 1982 New York/Frankfurt Skulptur / Plastik 46 574 20 926
Sol Calero 1982 Berlin Installation 43 211 13 910
Nina Canell 1979 Berlin Installation 131 1553 20 904
Deana Lawson 1979 New York Fotografie 55 811 16 903
Irena Haiduk 1982 Belgrade Mixed Media 49 299 16 901
Martine Syms 1988 Los Angeles New Media 85 85   896
Petrit Halilaj 1986 Pristina Skulptur / Plastik 87 759 7 889
Jonathas de Andrade 1982 Recife New Media 110 724   880
Ed Atkins 1982 London New Media 128 1288 8 850
Ciprian Muresan 1977 Cluj Video / Film 233 1059 44 843
Cécile B. Evans 1983 London New Media 40 442 21 840
Adrián Villar Rojas 1980 Buenos Aires Installation 190 905 28 837
Ian Cheng 1984 New York New Media 92 332 6 818
Oscar Murillo 1986 London Malerei 138 828 18 812
Postcommodity 2007 Phoenix   0 390   800
Vajiko Chachkhiani 1985 Berlin Skulptur / Plastik 35 135   800
Pamela Rosenkranz 1979 Zürich New Media 158 923 64 788
Jon Rafman 1981 Montreal Video / Film 81 476   784
Agnieszka Polska 1985 Berlin Fotografie 103 707   778

Ibrahim Mahama, Untitled, 2014, Coal sacks, 183 x 213 cm. © All rights reserved - Saatchi Gallery